Sie sind hier: Empfang > Dienstunfähigkeitsversicherung > Anbieter der Dienstunfähigkeitsversicherung im Vergleich

Dienstunfähigkeitsversicherung

Empfang | Beamtenversorgung | Dienstunfähigkeitsversicherung | Kontakt
 

Anbieter der Dienstunfähigkeitsversicherung im Vergleich

Auf dieser Seite stehen Anbieter von Dienstunfähigkeitsversicherungen im Vergleich. Neben dem Vergleich der Dienstunfähigkeitsklausel werden zu einem späteren Zeitpunkt auch weitere Merkmale der Dienstunfähigkeitsversicherung verglichen.

Dieser Vergleich von Dienstunfähigkeitsversicherungen ist nicht als Test mit Endergebnis zu verstehen, da kein Testsieger gekürt wird oder Bewertungen/Noten vergeben werden. Für einen Vergleich ist ausschließlich Ihre individuelle Situation ausschlaggebend. Daher möchte ich nicht pauschal die Dienstunfähigkeitsversicherung von Anbieter A im Vergleich mit Anbieter B besser bewerten, weil sie z.B. auch für Richter gilt. Falls Sie als Beamter in der Verwaltung tätig sind, wird Sie letzteres weniger interessieren und daher wäre eine solche Bewertung im Dienstunfähigkeitsversicherungsergleich der Sache nicht dienlich.

Achtung BaP/BaW: Alle Angaben gelten nur für Beamte auf Lebenszeit. Es existieren vielfach abweichende Regelungen für Beamte auf Probe und Beamte auf Widerruf. Sprechen Sie mich in diesem Fall bitte an.

Für welche Beamtengruppen gilt die Dienstunfähigkeitsklausel?

Anbieter / Tarif Diese Dienstunfähigkeitsklausel gilt für:
BBV & neue BBV / Allgemeine Dienstunfähigkeit Beamte
DANV / Allgemeine Dienstunfähigkeit Beamte im öffentlichen Dienst
DBV / Allgemeine Dienstunfähigkeit Beamte, Richter
DBV / Spezielle Dienstunfähigkeit Beamte der Bundespolizei, Feuerwehren sowie des Polizei-, Justiz- und Zollvollzugsdienstes
Hamburg-Mannheimer / Allgemeine Dienstunfähigkeit Beamte im öffentlichen Dienst
IDUNA / Allgemeine Dienstunfähigkeit Beamte im öffentlichen Dienst
IDUNA / Vollzugsdienstunfähigkeit Beamte im Vollzugsdienst
Nürnberger / Allgemeine Verwaltungsdienstunfähigkeit Beamte
UniVersa / Allgemeine Dienstunfähigkeit Beamte im öffentlichen Dienst, Richter
UniVersa / Polizeidienstunfähigkeit Polizeivollzugsbeamte
WWK / Allgemeine Dienstunfähigkeit Beamte

 

Voraussetzungen für die Erfüllung der Dienstunfähigkeitsklausel

Anbieter / Tarif Voraussetzungen:
BBV & neue BBV / Allgemeine Dienstunfähigkeit
  • Vor Erreichen der gesetzlich vorgesehenen Altersgrenze
  • aufgrund Krankheit, Körperverletzung oder mehr als altersentsprechenden Kräfteverfall
  • zur Erfüllung der Dienstpflichten dauernd unfähig
  • aufgrund eines amtsärztlichen Zeugnisses
  • infolge des Gesundheitszustandes
  • Versetzung in den Ruhestand oder Entlassung
DANV / Allgemeine Dienstunfähigkeit
  • Versetzung in den Ruhestand oder Entlassung
  • wegen allgemeiner Dienstunfähigkeit
DBV / Allgemeine Dienstunfähigkeit
  • ausschließlich wegen medizinisch festgestellter
  • allgemeiner Dienstunfähigkeit
  • Versetzung in den Ruhestand
  • Erhalt von Ruhegehalt oder Unterhaltsbeitrag im Sinn des Beamtenversorgungsgesetzes
DBV / Spezielle Dienstunfähigkeit
  • ausschließlich wegen des Gesundheitszustandes
  • wegen medizinisch festgestellter
  • spezieller Dienstunfähigkeit
  • vor Erreichen der gesetzlich vorgeschriebenen Altersgrenze
  • Versetzung in den Ruhestand
  • Erhalt von Ruhegehalt oder Unterhaltsbeitrag im Sinn des Beamtenversorgungsgesetzes
  • Nachweis des fortlaufenden Erhalts von Bezügen nach dem Beamtenversorgungsgesetz
Hamburg-Mannheimer / Allgemeine Dienstunfähigkeit
  • Versetzung in den Ruhestand oder Entlassung
  • wegen allgemeiner Dienstunfähigkeit
IDUNA / Allgemeine Dienstunfähigkeit
  • Vor Erreichen der gesetzlich vorgesehenen Altersgrenze
  • aufgrund eines amtsärztlichen Zeugnisses
  • wegen allgemeiner Dienstunfähigkeit
  • Versetzung in den Ruhestand oder Entlassung
IDUNA / Vollzugsdienstunfähigkeit
  • Feststellung von Vollzugsdienstunfähigkeit
  • aufgrund eines Gutachtens eines Amtsarztes oder eines beamteten Arztes
Nürnberger / Allgemeine Verwaltungsdienstunfähigkeit
  • Infolge eines körperlichen Gebrechens oder wegen Schwäche der körperlichen oder geistigen Kräfte
  • zur Erfüllung der Dienstpflichten dauernd unfähig
  • wegen Dienstunfähigkeit im allgemeinen Verwaltungsdienst
  • Versetzung in den Ruhestand oder Entlassung
UniVersa / Allgemeine Dienstunfähigkeit
  • Allein aus gesundheitlichen Gründen
  • wegen Dienstunfähigkeit
  • Versetzung in den Ruhestand oder Entlassung
UniVersa / Polizeidienstunfähigkeit
  • Vor Erreichen der gesetzlich vorgeschriebenen Altersgrenze
  • ausschließlich infolge des Gesundheitszustandes
  • aufgrund eines amtsärztlichen Gutachtens
  • als polizeidienstunfähig
  • Versetzung in den Ruhestand oder Entlassung
WWK / Allgemeine Dienstunfähigkeit
  • Vor Erreichen der gesetzlich vorgesehenen Altersgrenze
  • infolge Krankheit, Körperverletzung oder mehr als altersentsprechenden Kräfteverfall
  • zur Erfüllung der Dienstpflichten dauernd unfähig
  • wegen der Dienstunfähigkeit
  • aufgrund eines amtsärztlichen Zeugnisses
  • infolge des Gesundheitszustandes
  • Versetzung in den Ruhestand oder Entlassung

 

 

Grundlagen
Dienstunfähigkeitsversicherung
Beispiele & Besonderheiten

 

 

© 2009 - alle Rechte vorbehalten. Beachten Sie die Nutzungsbedingungen und Datenschutzhinweise.
Hauptbereiche: Empfang | Beamtenversorgung | Dienstunfähigkeitsversicherung | Kontakt
Navigationshilfen: Inhaltsverzeichnis | Stichwortverzeichnis
Stand der Seite Anbieter der Dienstunfähigkeitsversicherung im Vergleich: 13.08.2009